Lorem ipsum dolor sit amet gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis bibendum auci. Proin gravida nibh vel veliau ctor aliquenean.

Follow me on instagram

+01145928421
mymail@gmail.com

Karibische Gewürze

Die Mischung machts – Genusserlebnisse von vier Kontinenten.

Je nach Einflussbereich durch die Entdecker haben sich viele kulinarische Richtungen im Gebiet der Karibik zwischen den Südstaaten der USA, der mittelamerikanischen Landbrücke, Kolumbien, Venezuela und den zahlreichen Inseln verbreitet. Mit den Briten, Franzosen, Holländern und Spaniern folgten noch die bevorzugten Produkte der afrikanischen Sklaven sowie weiterer Einwanderer z.B. aus Indien. Diese auf der Welt einmalige Mischung aus Traditionen und Gewürzen findet in der karibischen Fusionsküche ihren Niederschlag.

Dabei gibt es deutliche Unterschiede in der Schärfe der Gerichte. Auf Kuba, der Dominikanischen Republik und Puerto Rico bevorzugt man eher milde Würzungen. Auf den British Virgin Islands, Jamaika und Trinidad & Tobago kann es mit Scotch Bonnet oder Habanero Chili gern sehr scharf sein.

Lecker, leicht und gesund ist das Credo der Küche.

Die karibische Küche ist durch die Verwendung von Gemüse, Früchten und viel Fisch besonders vitamin-, mineral- und ballaststoffreich. Zum Garen wird vornehmlich gesundes Kokosfett verwendet und die Kräuter und Gewürze tragen zur Bekömmlichkeit der Gerichte bei.

Als Beilagen werden Reis und Bohnen bevorzugt, die natürlich in allen Formen von der roten Kidneybohne über die schwarze Bohne bis zur Lima-Bohne verwendet werden. Alternativ finden sich noch Süßkartoffeln oder beispielsweise Kochbananenchips.

Bananen-Ketchup hell

Bananen-Ketchup hell

Heller Bananen-Ketchup – fein abgestimmt mit karibischem Colombo, Ingwer, Koriander und geräucherter Chili – ideal als Ketchup oder Sauce zu Gegrilltem bzw. Süßkartoffel Pommes frites.

Bananen-Ketchup dunkel

Bananen-Ketchup dunkel

Das würzige, aufregend andere Ketchup mit dem Geschmack von Bananen, Rosinen, Chili und karibischen Gewürzen – ideal als Ketchup oder Sauce zu Gegrilltem oder Süßkartoffel Pommes frites.

Mango-Chili-Sauce

Mango-Chili-Sauce

Karibischer Saucen- und Würzklassiker nach Originalrezept – der feurige Geschmack von Habanero-Chilis trifft auf fruchtig-süße Mango. Das Ganze fein abgestimmt mit Ingwer, Dijon-Senf, Honig, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander.

Großes Karibik-Gewürzset (B2B2)

Achiote Gewürzmischung

Als Achiote bezeichnet man den rötlich-gelben Samen des Anatto- oder Orleanstrauches, der in der Karibik sowie Mittel- und Südamerika vorkommt. Unsere Achiotegewürzmischung enthält zudem Cumin, Knoblauch- und Zwiebelpulver, Oregano, Pfeffer sowie etwas Piment und Koriander und eignet sich hervorragend für das Marinieren von Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten sowie für Soßen, Marinaden bzw. als Grillgewürz.

Kleines Karibik-Gewürzset

Adobo Würzsalz

Adobo ist ein ursprünglich vor allem in der ehemalig spanisch dominierten Karibik verwendetes Gewürzsalz mit dem Fleisch und Fisch vor dem Braten mariniert wird. Es besteht u. a. aus Salz, Zwiebel- und Knoblauchpulver, schwarzem Pfeffer, Oregano und getrockneter Zitrusfrucht. Zum Marinieren wird unter dem Namen Adobo Mojado eine Mischung aus diesen Gewürzen mit Olivenöl und Essig oder mit Zitrussaft und Essig verwendet.

Kleines Karibik-Gewürzset

British Virgin Island Gewürzsalz

Kein gegrillter Fisch, kein Gemüsestew oder auch keine Languste auf den British Virgin Islands kommt ohne diese leckere Gewürzmischung auf den Tisch. Die Mischung aus schwarzem Pfeffer, Nelken, Muskat, Thymian, Lorbeer, Rosmarin sowie etwas Knoblauch- und Zwiebelpulver ist mild und nicht so intensiv, wie die anderen karibischen Würzmischungen und eignet sich daher zum Würzen von Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte. In Trinidad und Tobago wird eine sehr ähnliche Mischung als Green Seasoning bezeichnet und aus frischen Zutaten im Mixer als Paste hergestellt.

Caribbean Spice Mix

Caribbean Spice Mix

In dieser Würzmischung findet man die in der Karibik verbreitetsten Gewürzen wie Cumin, Chili „Ancho“, Paprikapulver, Oregano und Koriander in einem ausgewogenen Mischungsverhältnis. Als Universalgewürz eignet es sich zum Würzen von Fisch, Shrimps, Langusten sowie Geflügel und Schweinefleisch. Neben dem Einsatz als Grillgewürz eignet es sich zum Würzen von Pastagerichten, Gemüse, Saucen und Suppen.

Colombo

Colombo – Karibisches Curry

Das ist die karibische Variante des indischen Curry und auf vielen der französisch- und englischsprachigen Karibikinseln weit verbreitet. Besonders beliebt ist es auf Jamaika und Trinidad. Es besteht aus Kurkuma, Kreuzkümmel, braunen Senfsamen, weiße Mohnsamen, schwarzem Pfeffer, Piment, Ingwer, Gewürznelken und Koriander.

Kleines Karibik-Gewürzset

Jerk Gewürz

Das „Jerking“ – das Salzen und gleichzeitige Würzen von Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und anschließende Garen bei niederer Temperatur, gibt es bereits seit der Piratenzeiten. Ursprünglich wurde das Fleisch von wilden Schweinen damit haltbarer gemacht. Die vor allem auf Jamaika, Trinidad, Tobago und Barbados beliebte Gewürzmischung besteht u. a. aus Zwiebel- und Knoblauchpulver, Kreuzkümmel, Thymian, Piment, geräucherter Chili, Muskat, Zimt und Gewürznelken.

Hot oder Spicy? Karibische Gewürze für jeden Geschmack